CHLORID
 
Chlorid (Cl-) lautet die Kurzbezeichnung für das negativ geladene Ion des chemischen Elements Chlor. Chlorid kommt in der Natur vor allem Verbindungen mit anderen Elementen vor. Sie werden Chloride genannt. Im Meerwasser und in zahlreichen Salzlagerstätten kommt Chlorid als Natrium- oder Kaliumchlorid vor. In der Nahrung finden sich Chloride eher in tierischen als in pflanzlichen Lebensmitteln. Der Körper des Menschen enthält etwa 100 Gramm Chlorid.

Funktion von Chlorid
 
  • Die Chloridverschiebung (Bewegung der Chloride in die und aus den roten Blutkörperchen) ist unentbehrlich für die Aufrechterhaltung des Säure-Basen-Haushalts im Blut. Chlorid spielt auch eine wichtige Rolle für einen ausgeglichenen Flüssigkeitshaushalt in unserem Körper
  • Chlorid ist zudem ein wichtiger Bestandteil der Salzsäure, die im Magen produziert wird und die für die Verdauung der meisten Nahrungsmittel erforderlich ist
     

Tagesbedarf
Bis jetzt wurde von der Europäischen Union noch keine empfohlene Tagesdosis (RDA) festgelegt, aber eine tägliche Zufuhr von 800 mg Chlorid wird unter normalen Umständen für ausreichend gehalten.


 
 
Quellen für Chlorid
Quelle  
Tafelsalz, die meisten tierischen und pflanzlichen Lebensmittel (in kleinen Mengen), Trinkwasser