EISEN
 
Eisen ist das Spurenelement, das noch am häufigsten in unserem Körper vorkommt.

Funktion von Eisen
Eisen ist ein unentbehrlicher Faktor für die Funktion des Hämoglobins, eines Proteins in den roten Blutkörperchen, das Sauerstoff aus den Lungen über den Blutstrom in das Gewebe transportiert und die Sauerstoffversorgung der Muskeln gewährleistet. Darüber hinaus ist Eisen ein Bestandteil des Myoglobins in Muskelzellen, einem kleineren „Speicher" für die sofortige Sauerstoffversorgung der Muskeln.

Eisen ist auch Bestandteil mehrerer Enzymsysteme, die die Sauerstoffverwertung in den Zellen steuern.
 

Ein Mangel an Eisen entsteht selten durch ein ungenügendes Angebot in der Nahrung, sondern viel eher durch eine gestörte Aufnahme im Magen-Darm-Trakt und eine mangelhafte Speicherung in der Leber. Durch Tee, Medikamente wie Tetracycline, Antacide, Kortison und die "Pille" oder durch eine entzündete Darmschleimhaut (durch Allergien oder Pilze) kann die Resorption (Aufnahme) von Eisen deutlich behindert werden; natürlich können auch chronischer Blutverlust oder zu starke Regelblutungen zu einem niedrigen Eisenspiegel führen.

Bei einer Unterversorgung mit Eisen kommt es zu Blutarmut (Anämie). Die Krankheitserscheinungen (Symptome) sind Müdigkeit, Kurzatmigkeit, Erschöpfung, Blässe und eine spürbare Leistungsminderung.


Tagesbedarf
Die von der Europäischen Union empfohlene Tagesdosis (RDA) ist 14 mg Eisen. Untersuchungen in Europa lassen darauf schließen, dass bei einigen Bevölkerungsgruppen ein geringer bis schwerer Eisenmangel besteht. Zu diesen Gruppen gehören ältere Menschen, heranwachsende Frauen und Frauen im gebärfähigen Alter. Eine zu hohe Eisenzufuhr kann toxisch wirken, sodass man insbesondere bei Kindern die Zufuhr von Eisen in Form von Nahrungsergänzüngsmitteln im Auge behalten sollte.
 


Quellen für Eisen
Gute Eisenquellen sind rotes Fleisch und Leber. Auch Gemüse, Vollkornprodukte und Hülsenfrüchte enthalten viel Eisen.
 
 
Quellen für Eisen
Art Quelle  
Pflanzlich

 
Vollkornbrot, Frühstücksflocken, grünes Blattgemüse und Hülsenfrüchte
Tierisch

 
Rotes Fleisch und Fleischprodukte, Leber