PHOSPHOR
 
Phosphor ist ein wichtiger Mineralstoff, der über die Nahrung als Phosphat aufgenommen wird. Er sorgt zusammen mit Kalzium für die Festigkeit von Knochen und Zähnen, spielt eine Rolle bei der Energiegewinnung, beim Aufbau der Zellwände und als Puffersubstanz im Blut.

Funktion von Phosphor
 

Phosphor ist wesentlich an der Mineralisation der Knochensubstanz beteiligt. Zudem spielt er – als Bestandteil des Energieträgers Adenosintriphosphat – eine wichtige Rolle bei der Energiespeicherung und -bereitstellung. Er wird für den Aufbau der Zellwände benötigt und ist als Bestandteil der Nukleinsäuren in der Erbsubstanz (DNA) mitverantwortlich für dessen Struktur. Eine weitere Funktion ist die als Puffer im Säure-Basen-Haushalt – er hilft dabei, den pH-Wert des Blutes zu stabilisieren.

Der Bestand von Phosphor im Körper liegt bei etwa 600–700 g; etwa 90 % davon sind in den Knochen gebunden.


 

Im menschlichen Körper ist Phosphor für den Energietransport zwischen den Zellen wichtig.

Tagesbedarf
Die von der Europäischen Union empfohlene Tagesdosis (RDA) ist 800 mg Phosphor. Die meisten Menschen nehmen genug Phosphor über die Ernährung auf, Fälle von zu viel Phosphor sind selten.

Quellen für Phosphor
Phosphor ist in nahezu allen Lebensmitteln in signifikanter Menge vorhanden. Einen besonders hohen Phosphorgehalt haben Fleisch, Käse und andere Milchprodukte, Vollkornprodukte und Nüsse.

 
Quellen für Phosphor
Art Quelle  
Pflanzlich

 
Vollkornprodukte, Nüsse
Tierisch

 
Fleisch, Käse und andere Milchprodukte