KALIUM
 
 

Kalium gehört zu den Mineralstoffen und ist vor allem in Getreide, Gemüse und Obst zu finden. Aber auch in tierischen Lebensmitteln kommt Kalium vor.


Funktion von Kalium
 
  • Trägt zur Regulierung des Säure-Basen- und Wasserhaushalts in den Körperflüssigkeiten innerhalb der Zellen bei
  • Ist an den Transportsystemen der Zellmembrane beteiligt
  • Für einwandfreie Nervenzellenfunktion im Gehirn und im ganzen Körper erforderlich
     

Tagesbedarf
Bis jetzt wurde von der Europäischen Union noch keine empfohlene Tagesdosis (RDA) festgelegt, aber eine tägliche Zufuhr von 2 g Kalium wird unter normalen Umständen für ausreichend gehalten.
 


Quellen für Kalium
Kalium ist in allen Lebensmitteln vorhanden. Die besten Quellen sind verschiedene Gemüsesorten, aber auch Obst, Fisch, Fleisch, Milch und Milchprodukte sowie Müsli/Frühstücksflocken.

 

Aufgabe von Kalium

Kalium nimmt eine zentrale Stellung im Stoffwechsel der Muskel- und Nervenzellen ein. Es beeinflusst insbesondere das Membranpotential und die Erregung der Zellen. Ein Kaliummangel kann deswegen zu einer Muskelschwäche sowie veränderter Reizleitung am Herzen mit Herzrhythmusstörungen und Veränderungen im EKG führen.

 
Quellen für Kalium
Art Quelle  
Tierisch

 
Lachs, Kabeljau, Sardinen, Rindfleisch
Milchprodukte

 
Kuhmilch, Joghurt
Pflanzlich

 
Spinat, Kartoffeln, Bananen, Aprikosen