Amava.de - Ihr Amway Produkte Shop

„Wir sind ein zertifizierter Trusted Shop mit
über 1000 positiven Kundenbewertungen!”

Wichtige Meldung: Teino.de gehört seit dem 12.04.13 zu Amava.de — Wir sind ein führender Online-Shop für Amway Produkte.

Ihre Vorteile auf Amava.de: Günstige Preise, Kauf auf Rechnung, geringe Versandkosten & Zufriedenheitsgarantie!

Amway Shop bis zu 20% Preisvorteil auf Vitamine,Kosmetik,versandkosten frei ab 100 euro
Ihr Konto | Warenkorb | Kasse

Direktvertrieb ist...

 

Direktvertrieb ist der persönliche Verkauf von Waren und Dienstleistungen an den Verbraucher. Kennzeichnend für den Direktvertrieb ist immer der direkte, persönliche Kontakt zwischen Kunde und Anbieter, der normalerweise als Direktverkäufer bezeichnet wird.

(Europäischer Dachverband der Direktvertriebsunternehmen -FEDSA

Die Direktvertriebsbranche hat sich inzwischen europaweit zu einem gut eingeführten Sektor im
Handel etabliert, der im Jahr 2006 einen Umsatz von insgesamt über 102 Milliarden Dollar
aufweisen konnte. (Quelle: , Internationale Statistik)

 

 


 

Die Vorteile des Direktvertriebs

Durch den Direktvertrieb haben Kunden die Möglichkeit, ein Produkt in Ruhe im eigenen Haus oder bei Freunden kennen zu lernen, zu testen und zu bewerten. Das Prinzip des Direktvertriebes erlaubt einen hohen Grad an Flexibilität und bietet gleichzeitig ein Maß an persönlicher Aufmerksamkeit und Betreuung.

Als Direktverkäufer haben Sie die Möglichkeit, sich ein eigenes Geschäft aufzubauen, neues Wissen anzueignen, insbesondere über Produkte aber auch über unternehmerische Kenntisse. Ihr Amway Geschäft kann sich mit Ihren Zielen entwickeln und wachsen – es hängt davon ab, wieviel Zeit und Engagement Sie einbringen. Die Entwicklung Ihres Amway Geschäftes wird auch durch Ihre finanziellen Wünsche, Ihren Lebensstil und Ihre Zukunftspläne bestimmt.

 


 

Branchenverhaltensstandards

Die europäischen Verhaltensstandards der Direktvertriebsbranche basieren auf den Verhaltensstandards des Weltdachverbandes der Direktvertriebsbranche (WFDSA) und haben sich für die Direktvertriebsindustrie als wertvoll erwiesen. Amways guter internationaler Ruf und die aktive Mitgliedschaft in der FEDSA bieten dem Geschäftspartner eine weitere Sicherheit.

Diese Branchenverhaltensstandards, die auch von Amway übernommen wurden und die in die Amway Geschäftsbedingungen eingeflossen sind, sehen unter anderem vor, dass Mitgliedsfirmen der FEDSA:

  • (a) sicherstellen, dass ihre Direktverkäufer eindeutig die Firma sowie deren Produkte, die sie verkaufen, nennen und mit Integrität ihre Verkaufspräsentationen durchführen. Amway verpflichtet seine Geschäftspartner in diesem Sinne bei Präsentationen und Besprechungen deutlich zu machen, dass es sich um Amway Produkte und die Amway Geschäftsmöglichkeit handelt. Amway gestattet es seinen selbständigen Amway Geschäftspartnern nicht, Amway Produkte zu verkaufen, die Amway Geschäftsmöglichkeit vorzustellen oder Personen zu Veranstaltungen, Meetings oder Produktpräsentationen einzuladen, ohne eindeutig den Namen des Unternehmens, die hinter den Produkten und der Geschäftsmöglichkeit steht, zu nennen;

  • (b) Kunden ein Widerrufsrecht nach den jeweiligen gesetzlichen Bestimmungen einräumen, in welchem der Endkunde seinen Kauf ohne weitere Verpflichtungen rückgängig machen kann. Amways vertragliche Beziehung mit ihren Geschäftspartnern berücksichtigt diese und andere Verbraucherschutzgesetze, die für Direktvertriebsunternehmen und Direktverkäufer gelten.

 


 

Legitimer Direktvertrieb vs. illegale "Pyramidensysteme"

"Pyramidensysteme" sind betrügerische und gefährliche Verbraucherfallen. Leider können sich solche Machenschaften sehr schädigend auf den Ruf von Unternehmen wie Amway auswirken. Im Gegensatz zum rechtmäßigen Direktvertrieb verlocken illegale Pyramidensysteme mit dem Versprechen auf leicht verdientes Geld zu Investitionen in scheinbar lukrative Geschäfte, doch diese Versprechen werden im allgemeinen nicht erfüllt, und die Teilnehmer werden letztlich um ihre Einkünfte und Investitionen betrogen.

Was sind "Pyramidensysteme"? Normalerweise funktionieren Pyramidensysteme nach dem Prinzip, dass die Personen an der breiten Basis der Pyramidenstruktur zum finanziellen Gewinn der an der Spitze der Pyramide stehenden Personen beitragen, indem sie diesen eine bestimmte Summe zahlen müssen, um der Pyramide zugehören zu dürfen. Damit die einzelnen Teilnehmer ihre oftmals beträchtlichen Startkapitalbeträge wieder hereinholen und Profite erzielen können, sind zahlreiche neue Teilnehmer erforderlich, die alle wiederum Startkapital einzahlen müssen.

Darüber hinaus sind die Teilnehmer gezwungen, eine bestimmte Menge an Produkten zu kaufen, die sie dann oftmals nicht weiterverkaufen können.

Die Betreiber illegaler Pyramidensysteme sind darum bemüht, diesen den Anschein eines legitimen Direktvertriebs zu verleihen. Die nachstehende Tabelle zeigt deutlich, worin sich der rechtmäßige Direktvertrieb von illegalen Pyramidensysteme unterscheidet.

Direktvertrieb

Pyramidensysteme

Bietet absatzfähige Produkte Bietet keine kommerziell absatzfähigen Produkte zum Weiterverkauf
Verdienstmöglichkeit gründet sich ausschließlich auf den Verkauf von Produkten Einkommen richtet sich nach der Anzahl angeworbener Personen; unabhängig vom Produktverkauf
Minimale Anfangskosten und keine Ausstiegskosten Oftmals hohe Einstiegsgebühren und Abnahmepflicht großer Produktmengen
Reelle langfristige Geschäftsmöglichkeiten Betrügereien, die nur wenige Monate überdauern
Hohe Verbraucherschutzstandards, wie Bestell- oder Vertragsrücktrittsrechte und Zufriedenheitsgarantien Keine durchsetzbaren Rücktritts- oder Zufriedenheitsgarantien

Pyramidensysteme sind in vielen Ländern der Europäischen Union illegal. Amway unterstützt die europaweite Einführung von Verbraucherschutzmaßnahmen zum Schutz vor illegalen Pyramidensysteme.

 (Quelle www.amway.de)


Zurück